Open-Access-Training

Benötigte Ressourcen zur Entwicklung von Training
$ $
⌛⌛

Wer sollte an der Entwicklung der Trainingsangebote beteiligt sein?

  • Interne Open-Access-Expert:innen
  • Mitarbeiter:innen im Research Support (z.B. Bibliothek, IT/ Rechenzentrum, Support für andere Open-Science-Bereiche, die auch hier relevant sind)

Mögliche Inhalte des Trainings

  • Was sind Open-Access-Research-Outputs?
  • Wie funktioniert wissenschaftliches Publizieren? Was sind Preprints?
  • Wie findet man passende Verlage und vermeidet predatory publishers?
  • Was sind Persistent Identifiers (PID), was ist ein DOI, was ist ORCID?
  • Wie und wo kann ich Forschungsdaten/ -methoden veröffentlichen? Wie finde ich passende Repositorien?
  • Wie funktioniert die Zitation von Daten/ Methoden?
  • Wie erstellt man einen Management-Plan für Research Outputs (v.a. Daten und Methoden)?
  • Wie implementiert man die FAIR-Guidelines?
  • Wie nutzt bzw. entwickelt man Open-Source-Tools (Hardware und Software)?
  • Wie erfolgt Qualitätskontrolle von Open-Access-Research-Outputs (z.B. Peer-Review bei Publikationen, Code-Review bei digitalen Methoden)?
  • Wie geht man mit rechtlichen Themen zu Open Access um, wie z.B. Datenschutz, Urheberrecht, Lizenzierung?
  • Wie geht man mit ethischen Fragen zu Open Access um, z.B. Einwilligungen zur Datenveröffentlichung durch Proband:innen?
  • Wie ist Open Access mit anderen Open-Science-Themen verbunden (z.B. Open Innovation)?

Wer sollte das Training durchführen?

  • Trainingsangebote, die allgemeine Themen behandeln, können zum Beispiel durch den Research Support (z.B. Bibliotheken, IT/ Rechenzentrum) abgedeckt werden
  • Vor allem bei Trainingsangeboten für Studierende sollte darauf geachtet werden, dass auf fachspezifische Besonderheiten eingegangen wird. Trainingsangebote von zentralen Stellen sollten somit direkt in das Lehrangebot mit eingebunden sein und mit Hilfe von Lehrenden im Fachbereich gemeinsam erarbeitet werden.

Beispiele für Trainingsinhalte für Open-Access-Research-Outputs

 

[dsm_blog_carousel use_thumbnail=”off” excerpt_length=”15″ meta_date=”j. F Y” meta_seperator=” ” use_author=”off” use_readmore=”on” readmore_text=”mehr erfahren” pause_on_hover=”on” post_equal_height=”on” _builder_version=”4.14.7″ _module_preset=”default” title_font_size=”30px” custom_margin=”||61px||false|false” global_module=”543″ saved_tabs=”all” global_colors_info=”{}”][/dsm_blog_carousel]